RG MeißenAktuelles

16. Oktober 2020 - Projekt "Fairpachten" - für Verpächter, die sich mehr Natur wünschen

Projektvorstellung Fairpachten - Foto: Ralf Demmerle
×
Projektvorstellung Fairpachten - Foto: Ralf Demmerle

Auf Deutschlands Äckern und Wiesen wird es immer stiller. Das Insektensterben und der Rückgang der Vogelwelt haben dramatische Ausmaße angenommen. Immer mehr Landeigentümerinnen und Landeigentümer wünschen sich deshalb eine naturschonende Bewirtschaftung ihrer Flächen. Fairpachten ist das kostenlose Beratungs- und Informationsangebot für alle, die landwirtschaftliche Flächen verpachten und sich mehr Natur wünschen. Private Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, ebenso wie Kirchen und Kommunen, können sich bei Fairpachten darüber informieren, wie sich in Absprache mit den Landwirtinnen und Landwirten mehr Naturschutz auf Ackerflächen, Wiesen und Weiden umsetzen lässt. So ist es zum Beispiel möglich, eine naturschonende Bewirtschaftung ohne Pestizide oder das Anlegen von Ackerrandstreifen mit Wildblumen in Pachtverträgen zu vereinbaren. Ralf Demmerle ist Biolandwirt und Regionalberater beim neuen Projekt Fairpachten der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe. Er stellt das Projekt und seine Arbeit am 16. Oktober in unserem nächsten Vortragsabend vor. Dieser beginnt um 18:30 Uhr in der Freien Werkschule Meißen (Crassoberg/Pavillon), Zscheilaer Str. 19, 01662 Meißen.

Aufgrund der aktuellen Hygieneauflagen bitten wir Sie, ihre Mund-Nasen-Bedeckung mitzubringen.

Download: Infoflyer Fairpachten (PDF) | 0.97 MB

Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.